Unsere Erlebnisse

LIEBE GÄSTE, LIEBE FREUNDE DER LITERATUR, LIEBE SYLTER!

Wer liest, kann sich aus der Realität schleichen und sie gleichzeitig besser verstehen. Wer liest, der gönnt seiner Phantasie aufmunternde Ausflüge und seinem Geist Stoff zum Nachdenken. Lasst uns mehr lesen! Für mich gehört Literatur zum Leben. Und zum Überleben – in einer Zeit, die oft quälender ist als schlampig zusammengebastelte Science Fiction. Bei unserem „8. Langen Literaturwochenende der Privathotels Sylt“ geht es nicht um Fluchtwege aus wirren Zeiten, eher um Orientierung in einer irritierenden Epoche. Und es darf ruhig etwas Ablenkung sein von einem Alltag, dessen unheilvolle Dynamik uns matt und mürbe macht.

Durch die Kooperation mit vier anderen Sylter Privathotels hat sich das Programm erweitert und die Locations sind bunter geworden. Sie finden in dem breiten Angebot dieses Herbstes sicher Themen und Autor*innen, die Sie ansprechen und begeistern. Ich bin sehr gespannt und überzeugt, dass uns dieses „Lange Literaturwochenende“ eine Menge inspirierende Momente, interessante Stunden und erinnerungswürdige Tage schenken wird.

Ich freue mich auf Sie!

Herzlichst
Ihre Claudia Ebert


UNSER PROGRAMM

LÜGEN ÜBER MEINE MUTTER
— DANIELA DRÖSCHER

>> Lügen über meine Mutter << ist zweierlei: die Erzählung einer Kindheit im Hunsrück der 1980er-Jahre, die immer stärker beherrscht wird von der fixen Idee des Vaters, das Übergewicht seiner Frau w.re verantwortlich für alles, was ihm versagt bleibt. Und es ist eine Befragung des Geschehens aus der heutigen Perspektive: Was ist damals wirklich passiert? Was wurde verheimlicht, worüber wurde gelogen? Schonungslos und eindrücklich lässt Dröscher ihr kindliches Alter Ego die Jahre noch einmal durchleben Damit gelingt ihr ein ebenso berührender wie kluger Roman über subtile Gewalt, aber auch über Verantwortung und Fürsorge.Vor allem aber ist dies ein tragik-komisches Buch über eine starke Frau, die für die Selbstbestimmung über ihr Leben kämpft.

Daniela Dröscher, Jahrgang 1977, lebt in Berlin. Sie ist promovierte Medienwissenschaftlerin und wurde u.a. mit dem Anna-Seghers- und dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet. >>Lügen über meine Mutter<< erklomm sofort die Bestsellerliste und wurde für den Deutschen Buchpreis nominiert.

105 Euro pro Person inklusive
Buffet und Getränken im Hotel Rungholt


EINE FORMALIE IN KIEW
— DMITRIJ KAPITELMAN

>> Eine Formalie in Kiew << ist die Geschichte einer Familie, die einst voller Hoffnung in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen, und am Ende ohne jede Heimat dasteht. Erzählt mit dem bittersüßen Humor eines Sohnes, der stoisch versucht, Deutscher zu werden. Dmitrij Kapitelman kann besser sächseln als die Beamtin, bei der er den deutschen Pass beantragt – nach 25 Jahren als Landsmann, dem Großteil seines Lebens –, aber der Bürokratie ist keine Formalie zu klein, wenn es um Einwanderer geht. Also reist er nach Kiew, um seine Geburtsurkunde beglaubigen zu lassen. Die Stadt seiner Kindheit hält einige Überraschungen für ihn bereit. >> Ein Buch mit zärtlichem Humor vor allem, jeder Witz eine Liebkosung. << (Der Spiegel)

>> Eine Formalie in Kiew << wurde mit dem Buchpreis Familienroman der Stiftung Ravensburger Verlag ausgezeichnet.

Dmitrij Kapitelman, 1986 in Kiew geboren, kam im Alter von acht Jahren als >> Kontingentflüchtling << nach Deutschland. Er studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Leipzig und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. 2016 erschien sein erstes Buch: >> Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters <<

105 Euro pro Person inklusive einem
3-Gang-Menü und Getränke im Landhaus Stricker


DIE DIPLOMATIN
— LUCY FRICKE

Fred ist eine erfahrene und ehrgeizige deutsche Konsulin. In Montevideo jedoch scheitert sie erstmals in ihrer Karriere. Sie wird ins politisch aufgeheizte Istanbul versetzt, ihre bisher größte Herausforderung. Zwischen Justizpalast und Sommerresidenz, Geheimdienst und deutsch-türkischer Zusammenarbeit, zwischen Affäre und Einsamkeit stößt sie an die Grenzen von Freundschaft, Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee. In >> Die Diplomatin <<, diesem fulminanten, so komischen wie bitteren Roman, erzählt Lucy Fricke von einer Diplomatin, die den Glauben an ihr Metier verliert – und das, was in ihrem Beruf das Wichtigste ist: Geduld.

Lucy Fricke wurde in Hamburg geboren und lebt in Berlin. Für ihre Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet, zuletzt war sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya in Istanbul. Ihr Roman >> Töchter << erhielt 2018 den Bayerischen Buchpreis, wurde in acht Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt.

34 Euro pro Person


IHR GLÜCKLICHEN AUGEN
— ELKE HEIDENREICH

In ihrem Leben ist Elke Heidenreich viel gereist: von Florenz nach China, von Berlin nach Amerika, und überall hat sie sich umgesehen. Nirgendwo jedoch ist sie ausgetretenen Pfaden gefolgt, nirgendwo hat sie nur das gefunden, was in den Reiseführern steht. Nein, sie hat Entdeckungen gemacht, die nur sie machen konnte, hat vor allem diejenigen Orte geliebt, die ihr etwas ganz Eigenes, Neues schenken konnten: eine besondere Straße, ein besonderes Essen, und einmal vermasselt ihr ein Hund einfach eine Stadt wie Florenz. Und überall spürt sie die gleiche unstillbare Neugier auf die Menschen in den fremden Ländern und Städten. Eine wunderbare Entdeckungsreise!

Elke Heidenreich, geboren 1943, lebt in Köln. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete bei Hörfunk und Fernsehen. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie zuletzt mit dem Ernst-Johann-Literaturpreis 2021 ausgezeichnet. 2020 erschienen ihre gefeierten Geschichten >> Männer in Kamelhaarmänteln << ein Jahr später ihre Leseautobiografie >> Hier geht’s lang! <<.

105 Euro pro Person inklusive einem 3-Gang-Menü und Getränke im Strönholt

135 Euro pro Person inklusive einem 3-Gang-Menü und Getränke im KAI3


SICH SEHEN. GESPRÄCHE ÜBER DAS GESICHT
— LUZIA BRAUN & URSULA MÄRZ

Nie zuvor in der Geschichte der Menschheit war das eigene Gesicht so allgegenwärtig wie heute. Ob auf Fotografien, in Filmaufnahmen, Videochats oder im Spiegel – ständig sehen wir uns selbst. Doch was macht das mit uns? Lebten unsere Vorfahren, die viel seltener mit dem eigenen Abbild konfrontiert waren, unbefangener? Hilft die pausenlose Selbstbegegnung bei der Selbsterkenntnis? Das Gesicht als Bühne der Seele – gilt das noch im Zeitalter der ständigen Selbstoptimierung? Luzia Braun und Ursula März haben 19 Menschen, prominente und nicht prominente, getroffen, die aus verschiedenen Blickwinkeln über das Gesicht nachdenken.

Luzia Braun ist Journalistin, Moderatorin und Filmemacherin. Sie war viele Jahre das Gesicht der ZDF-Kultursendung >> aspekte << und Redakteurin der Sendung >> Das Literarische Quartett<<. Ursula März ist Journalistin und Literaturkritikerin für mehrere überregionale Medien. 2019 veröffentlichte sie mit großem Erfolg ihren autobiografischen Roman >> Tante Martl <<.

34 Euro pro Person

LIEBE IST GEWALTIG
— CLAUDIA SCHUMACHER

Juli wächst in einer Vorzeigefamilie auf: Die Eltern sind Rechtsanwälte, sie ist Klassenbeste. Doch in der Kleinstadtvilla herrscht das Grauen. Der Vater drillt die Kinder auf Leistung, prügelt sie und seine Frau. Juli fordert ein Ende der Gewalt, deren Realit.t die Mutter vehement abstreitet. Wie kann man sich befreien, wenn man weder den Eltern noch den eigenen Erinnerungen traut? Die Befreiung gerät zum Feldzug. Drei Jahrzehnte folgen wir Juli, die mit aller Macht versucht, die Deutungshoheit über ihr Leben zu erlangen. Ein eindringlicher Roman über Verletzungen und eine mögliche Heilung. >> Ein Kunststück: souverän, provokativ, sprachmächtig und originell von der ersten Seite an. << (Deutschlandfunk)

Claudia Schumacher, 1986 in Tübingen geboren, verbrachte ihre Jugend im Stuttgarter Speckgürtel. Nach dem Studium in Berlin folgten sieben Jahre in Zürich, wo sie als Journalistin und Kolumnistin arbeitete, Redakteurin bei der >> NZZ am Sonntag << war. Heute lebt sie in Hamburg und schreibt unter anderem für „DIE ZEIT“.

105 Euro pro Person inklusive einem 3-Gang-Menü und Getränke im Benen-Diken-Hof

AUFRECHT GEH’N
— MARY ROOS

>> Aufrecht geh’n << hieß Mary Roos’ ESC-Beitrag 1984, und >>Aufrecht geh’n<< ist auch der Titel von Mary Roos’ bei Rowohlt erschienener Autobiografie. Offen und schnörkellos erzählt sie von einer Karriere, die über sechzig Jahre lang währte, von ihren Hits, von ihren gefeierten Auftritten im Pariser Olympia und von Schmerz und Niederlagen, von denen sie sich nicht unterkriegen ließ. Und natürlich auch von ihrem zweiten Karrierefrühling, den sie voller Selbstironie mit ihrem Bühnenprogramm >>Nutten, Koks und frische Erdbeeren<< und ihrer Performance bei >>Sing meinen Song<< erlebte. Die starke Geschichte einer starken Frau.

Geboren wird Mary Roos 1949 in Bingen am Rhein. Im Hotel der Eltern hat sie die ersten Auftritte. 1958, mit neun Jahren, nimmt sie ihre erste Single auf. 1969 folgte mit >> Arizona Man << ihr erster Hit. Zweimal vertrat sie Deutschland beim Eurovision Song Contest und entwickelte sich zu einer der vielseitigsten deutschen Sängerinnen, die sich gelassen und humorvoll zwischen Schlager, Chanson und Pop bewegt.

Freitag, 11.11.2022 um 19.00 Uhr
Kursaal3, Wenningstedt

34 Euro pro Person

SISI
— KAREN DUVE

Als Elisabeth (Sisi) durch Heirat zur Kaiserin von Österreich wird, betritt sie eine streng geordnete, steife Welt. Ausbrechen kann sie nur auf Reisen und bei Aufenthalten auf ihrem ungarischen Schloss G.d.ll.. Dort kann sie ungezwungen leben und ihrer größten Leidenschaft nachgehen: wilden Reitjagden. Bald gehört Sisi zu den besten und tollkühnsten Reiterinnen ihrer Zeit. Bei einem Aufenthalt auf G.d.ll. l.dt Sisi ihre reit- und fechtkundige Nichte Marie Wallersee zu sich ein. Sisi sieht in ihr ein freieres zweites Selbst und macht sie zur engen Vertrauten. Doch bald wirkt auch Marie anziehend auf andere, besonders auf die männlichen Adligen. Ein intrigantes Spiel aus Verführung und Verrat beginnt… Ein großer, bis ins Detail recherchierter Roman über eine Kaiserin, die ihrer Zeit oft weit voraus war und trotzdem bis heute unterschätzt wird.

Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt in der Märkischen Schweiz. Sie ist Autorin zahlreicher erfolgreicher Romane. Für ihr letztes Buch >>Fräulein Nettes kurzer Sommer<< (2018) wurde sie mit dem Carl-Amery-Preis, dem Düsseldorfer Literaturpreis und dem Solothurner Literaturpreis ausgezeichnet.

Samstag, 12.11.2022 um 11.00 Uhr
Hotel Budersand, Hörnum

34 Euro pro Person

DIE SACHE MIT DER MEINUNGSFREIHEIT
— GIOVANNI DI LORENZO

Meinungsfreiheit erscheint zumindest in Demokratien allen als kostbares Gut, das es zu verteidigen und zu erhalten gilt. Doch warum denken viele Menschen, dass es in einem freien Land wie Deutschland gefährlich sei, seine Ansichten zu äußern? Woher rührt die Anschauung, dass man »nicht mehr alles sagen dürfe«, ohne geächtet und ausgegrenzt zu werden? Und wie verhält es sich im Kulturbetrieb, der sich viel auf sein aufgeklärtes Bewusstsein einbildet? Gibt es auch dort die Tendenz, unliebsame Meinungen nicht zu Wort kommen zu lassen? Themen über Themen, zu denen Giovanni di Lorenzo viel aus seiner reichen journalistischen Erfahrung zu sagen hat.

Giovanni di Lorenzo gilt als einer der erfolgreichsten Journalisten in Deutschland. Er ist Mitherausgeber des Berliner »Tagesspiegel« und seit 2004 mehrfach ausgezeichneter Chefredakteur der Wochenzeitung »DIE ZEIT«, die er souverän durch die allgegenwärtige Krise der Printmedien führt. Einem breiten Publikum ist er zudem als Buchautor und als Gastgeber der Talkshow »3 nach 9« bekannt.

Samstag 12.11.2022 um 18.00 Uhr
Hotel Budersand, Hörnum

105 Euro pro Person inklusive einem 3-Gang-Menü und Getränke im Strönholt

AUSGEBUCHT / 135 Euro pro Person inklusive einem 3-Gang-Menü und Getränke im KAI3 

DAS SYLTER DOPPEL – DIE BESTEN BÜCHER DES HERBSTES
— ELKE HEIDENREICH UND RAINER MORITZ

Was soll man lesen? Was auswählen aus der Vielzahl der Neuerscheinungen, die sich in jeder Saison auf den Tischen der Buchhandlungen türmen? Elke Heidenreich und Rainer Moritz haben sich umgetan und präsentieren – mit Leidenschaft und vollem Einsatz – ein gutes Dutzend Bücher aus dem Sommer und Herbst 2022, von denen sie begeistert sind. Eine vergnügliche Matinee, die es leicht macht, das Richtige zu lesen – und vielleicht zu Weihnachten zu verschenken.

Sonntag, 13.11.2022 um 11.00 Uhr
Hotel Budersand, Hörnum

34 Euro pro Person

Back to top
Datenschutzeinstellungen

Sie können hier Ihre Einstellungen anpassen. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie HIER.

Google Maps

Diese Seite nutzt "Google maps".