Die Idee

Kreativ sein, mitdenken, sich einmischen, Flagge zeigen, Akzente setzen und alles geben für das Gute: Der Verbund der PRIVATHOTELS SYLT ist mehr als ein Synergieeffekte-Nutzer, traditionell engagieren sich alle Mitglieder stark auf der Insel und für die Insel. Für den Gast genauso wie für den Natur und Umweltschutz, für Einheimische wie Zugezogene, für ein harmonisches Ganzes, das erhalten werden oder auf neuen Ideen weiter gedeihen möge.

Unter dem Titel „Inselfreund“ starten die Privathoteliers regelmäßig Aktionen, die Förderungswürdiges unterstützen, Not lindern, zukunftsweisende Projekte anschieben oder schlicht Notwendigkeiten mittragen.

Zum ersten Mal initiiert der Verbund im Juni 2016 einen Aktionsmonat zugunsten der „Stiftung Küstenschutz Sylt“. Dabei spenden die Hoteliers für jede Übernachtung/Zimmer in ihrem Haus 2 Euro.
Den ganzen Monat über, jede Nacht aufs Neue, in allen fünf Häusern. Und sie animieren ihre Gäste ebenfalls zum Nachmachen, Mitmachen, Draufzahlen, Spenden.

Parallel können Gäste sich auf exklusiven Führungen im Aktionsmonat fundiert zum Thema informieren.

 

KÜSTENSCHUTZ-FÜHRUNGEN

TOUR 1:
ROTES KLIFF – Von Sandräubern und
Eiszeiten

DATUM: Mittwoch, 01. Juni / 15:00 Uhr
START: Strand Kampen / Aussichtsplattform
GUIDE: Dr. Johannes Oelerich

Majestätisch erhebt es sich, malerisch leuchtet es im Abendlicht: Das Rote Kliff von Kampen ist eine eiszeitliche Hochlage, auf der Dünen thronen.
Wie kam der Sand da rauf? Wie ist der massive Küstenrückgang aufzuhalten? Nicht zuletzt am Podest, das mal hochbeiniger mal kurzbeiniger am Strand herumsteht, lassen sich dramatische Sandausräumungen besonders gut nachvollziehen. Die Exkursion führt am Roten Kliff entlang, durch seine Historie und in die Gefahren ein, denen dieses unverwechselbare Stück Sylt ausgesetzt ist.


 

TOUR 2:
KEITUMER BUCHT – Wenn das Wasser steigt und steigt

DATUM: Samstag, 04. Juni / 11:00 Uhr
START: Friesensaal
GUIDE: Arfst Hinrichsen

Ein Idyll im insularen Osten ist die sogenannte Jückersmarsch zwischen Keitum und Munkmarsch mit ihrem malerischen Holzbrücke über einer kleinen Flussmündung. Hier naht die Gefahr für die Küstengebiete meist quasi schleichend: wenn bei Sturmflut das Wasser ins Landesinnere „gedrückt“ wird und es zu spektakulären Überflutungen kommt.
Wie verhindert Deckwerksbau den Landverlust? Wie funktionieren eigentlich Lahnungen und was ist eine Nehrung? Diese und weiterführende Fragen beantwortet der Guide unterwegs.


 

TOUR 3:
WESTERLAND – Die Kinderstube des Küstenschutzes

DATUM: Samstag, 11. Juni / 11:00 Uhr
START: Himmelsleiter
GUIDE: Arfst Hinrichsen

In Westerland komprimiert sich quasi die Geschichte des Küstenschutzes. Wie haben die Menschen Anfang des vergangenen Jahrhunderts versucht sich gegen die Fluten zu stemmen und die Ufer zu befestigen? Was bewirkten und bewirken die gewaltigen Tetrapoden?
Und was überhaupt ist eine Randdüne und von wann stammt die „Panzermauer“? Hier sind auf relativ engem Raum Zeitzeugen der Entwicklung des Küstenschutzes zusammengerückt. Auf einer exklusiven Führung werden sie vorgestellt.


 

TOUR 4:
KLAPPHOLTTAL – LIVEREPORT SANDVORSPÜLUNG

DATUM: Samstag, 18. Juni / 11:00 Uhr
START: Klappholttal Parkplatz
GUIDE: Arfst Hinrichsen

Ein wunderschönes, verstecktes Stückchen Sylt im Norden der Insel, an dem sich eine weitere Gefahr für die insulare Küstenlinie gut erklären und erkennen lässt: der Sandflug. Hier erfahren Sie, wie man Dünen am Davonfliegen hindert und Sie werden mit etwas Glück Zeugen des beeindruckenden Spektakels einer Sandaufspülung – wenn das Spülschiff den vorgeschriebenen Fahrplan tatsächlich einhält. Eine Führung mit riesigen Fontänen, auftauchenden Schiffen und gewaltigen Dükerleitungen.


 

TOUR 5:
HÖRNUM-ODDE – AM ENDE: QUERWERK, FLUCH ODER SEGEN?

DATUM: Samstag, 25. Juni / 11:00 Uhr
START: Breizh / Strandweg
GUIDE: Frank Barten

Heiß geliebt, häufig umwandert, vielfach umsorgt: Die Odde ist ein inselgeschichtlicher Youngster, erreichte erst in den 1950ern ihre größte Ausdehnung. Kaum eine andere Region der Insel wird so beobachtet im Hinblick auf den dramatischen Sandverlust wie diese. Es gibt sogar eine Initiative namens „Rettet die Hörnum Odde“ und seit Errichtung des gigantischen Tetrapoden-Querwerks zum Schutz des Ortes Hörnum streitet man sich, ob das die Zerstörung der Odde möglicherweise sogar noch beschleunigt. Auf dieser Exklusiv-Führung erfahren Sie alles, um kompetent mitdiskutieren zu können.


 

Tickets erhalten Sie für €15 bei den PRIVATHOTELS SYLT. Weiter können Sie HIER den dazugehörigen Flyer mit allen Führungen nochmals downloaden.